Die 16-jährige junge ezidische Kurdin X.C. wurde von Mitgliedern der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) entführt und erzählt in einem Interview mit dem kurdischen Nachrichtendienst ANF NEWS über ihre Erlebnisse.

X.C. sagt wie folgt: "Ich wurde von den Mitgliedern der IS entführt und konnte entfliehen. Ich habe es geschafft, konnte zu den Volksverteidigungseinheiten der HPG sicher gelangen. Die Terrorgruppe IS haben versucht unsere Kinder und Ältere zum Kampf für die IS zu zwingen. Frauen haben sie auf den selbst aufgebauten Sklavinnen Märkten zu verkaufen".

Dieterroristische Organisation IS (Islamischer Staat) hat am 3. August 2014 eine mörderische Offensive auf die überwiegend von ezidischen Kurdinnen und Kurden besiedelte Stadt Shengal im Nordirak gestartet. Laut Angaben Ali Atalan, Co-Vorsitzender der Föderation der Êzîdîschen Vereine e.V., wurden mindestens 5000 Frauen entführt.

HPG-Guerilla haben mich zu meiner Familie gebracht!

Die junge ezidische Kurdin X.C. wurde am 05. September von Til Afer nach Shengal entführt. X.C erzählt der Nachrichtenagentur ANF NEWS gegenüber wie sie mit einer anderen junge Frau versucht hat aus dem festgehalten Haus in Shengal von der Terrorgruppe zu fliehen. Doch haben die Mitglieder der Terrorgruppe davon mitbekommen, die andere junge Frau wurde festgehalten, konnte sich nicht befreien. X.C. konnte noch rechtzeitig entfliehen.

X.C. hat vor der Flucht noch ein hinterbliebendes Handy mitnehmen können. Auf ihrer Flucht konnte sie ihren Bruder erreichen. Gemeinsam mit den Volksverteidungseinheiten der HPG konnte X.C. sicher bis in den Bergen Shengals gelangen.

Am 05.September um 23.30 Uhr kam X.C. sicher in den Bergen Shengals an. Dort wurde sie von einer HPG Guerilla Einheit aufgenommen und in kürzester Zeit ihrem Bruder übergeben.

X.C. schilderte in dem Interview die Situation der entführten Frauen. Mehrere Tausende Frauen befinden sich in den Händen der IS. X.C. erzählt wie die entführten Frauen nach Til Afar gebracht werden und in Gruppen aufgeteilt werden. Eine Gruppe Kinder, die Ältere Menschen separat, Frauen, junge Frauen alle werden getrennt in Gruppen gehalten. Die Terrorgruppe IS zwingen die älteren Menschen auf zu beten. Sie zwingen Kindern dazu auf, sich der Terrorgruppe IS anzuschließen. Die Frauen werden jeden Tag auf den Sklavinnen Märkten verkauft, einige junge Frauen werden auch auf diesen Märkten verkauft, andere werden in den von IS bewohnten Häusern untergebracht. Hier werden die junge Frauen systematisch vergewaltigt. Die Terrrorgruppe IS vergewaltigen ununterbrochen (junge) Frauen, so X.C..

Quelle: http://ku.firatajans.com/news/cihan/jina-ciwan-a-dais-ew-revand-tisten-bi-sere-we-de-hat-vegot.htm
 

Aktivitäten

Spenden

Ceni Info